Das Kommando der Ortsfeuerwehr Sögeln verjüngt sich. Nachdem mit Heiko Schäfer und Jennifer Scott zwei jüngere Mitglieder als Ortsbrandmeister und Stellvertreterin schon vor einiger Zeit die Führung der Wehr übernommen haben, übernehmen nun drei weitere junge Brandschützer Verantwortung im Ortskommando der Wehr. Simon Graf, der schon seit einigen Wochen das Amt des Gerätewartes ausübt, wurde auf der Dienstversammlung formell gewählt. Selbiges gilt für Robin Scott der bereits seit geraumer die Funktion des Atemschutzgerätewartes ausübt. Dritter im Bunde ist Stefan Langguth der von den Mitgliedern der Wehr zum Sicherheitsbeauftragten gewählt wurde. In Sachen Neubau eines Feuerwehrhauses konnten Schäfer und der kommissarische Stadtbrandmeister Wilfried Menke noch nichts neues verkünden. „Die Stadtverwaltung werde wohl erst die Ergebnisse des neuen Feuerwehrbedarfsplans abwarten, der im zweiten Halbjahr dieses Jahres erstellt werden soll“, so Menke.

Statistik

Im vergangenen Jahr wurde die Sögelner Wehr zu insgesamt 16 Einsätzen alarmiert. Darunter waren fünf Taucheinsätze, die gemeinsam mit den Brandschützern aus Epe abgearbeitet wurden. Hinzu kam die Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall. In einem weiteren Fall musste ein Kind aus einem verschlossenen PKW befreit werden und eine Katze aus einem Baum gerettet werden. Kurios erwies sich ein Einsatz im Oktober, bei dem neben den Sögelner Brandschützern auch gleich die Wehren aus Epe und die Drehleiter aus Bramsche alarmiert worden waren. Ein PKW-Fahrer hatte eine Rauchentwicklung aus dem Dach einer Scheune bemerkt. Glücklicherweise war aber kein Feuer ausgebrochen, sondern Anwohner hatten eine Nebelmaschine für eine Feier am Abend ausprobiert. Insgesamt kamen so durch Ausbildungsdienste, Lehrgänge und Einsätzen 1529 Stunden ehrenamtliche Arbeit zusammen.

Beförderungen

Nachdem Simon Graf und Stefan Langguth im Jahr 2019 die geforderten Weiterbildungslehrgänge erfolgreich abgeschlossen hatten, konnten sie von Heiko Schäfer zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Die Beförderung der Stellvertretenden Ortsbrandmeisterin Jennifer Scott und Ortsbrandmeister Heiko Schäfer übernahm der kommissarische Stadtbrandmeister Wilfried Menke. Jennifer Scott wurde nach dem erfolgreichen Lehrgang an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. In diesem Jahr geht es für sie erneut zwei Wochen lang zur Fortbildung an die Akademie nach Oldenburg. Zum Hauptlöschmeister wurde Heike Schäfer befördert.

Für ihre seine langjährige Tätigkeit als Atemschutzgerätewart wurde Roland Graf ausgezeichnet. Ebenfalls mit einem Präsent wurden Arnold Strehl und Heinz-Erich Brinkmann bedacht. Strehl ist trotz Erreichens der Altersgrenze immer noch als Schriftführer im Kommando der Wehr aktiv, Brinkmann wurde für sein Engagement rund um die Wehr ausgezeichnet. Unter den aktiven Kameraden konnten sich Sebastian Köhne, Robin Scott und Stefan Langguth über ein Präsent für die sehr hohe Dienstbeteiligung freuen.

Text und Fotos: Henning Stricker

Bildunterschriften.

v.l.n.r.: Heinz-Erich Brinkmann, Arnold Strehl, Simon Graf, Jennifer Scott, Stefan Langguth, Roland Graf und Heiko Schäfer.
Gundolf Böselager (Ortsbürgermeister), Simon Graf, Manfred Buhr (Feuerwehrverband Altkreis Bersenbrück), Josef Menke (Ortsrat), Heiko Schäfer, Jennifer Scott, Arnold Strehl, Wilfried Menke, Sebastian Köhne, Stefan Langguth, Roland Graf, Robin Scott

Bericht JHV Ortsfeuerwehr Sögeln- Ortskommando der Wehr verjüngt sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.