Hesepe, 26.08.2019 17:28 Uhr: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen; “B68”

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 68 zwischen Hesepe und Alfhausen-Thiene ist ein 30-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Drei weitere Beteiligte – zwei Frauen und der Unfallverursacher – erlitten schwere Verletzungen.

Am späten Montagachmittag kam laut Mitteilung der Polizei ein auf der Bundesstraße 68 in Richtung Bramsche fahrender 19 Jahre alter Citroen-Fahrer in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrspur ab, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Honda eines 30-jährigen Mannes.

Bild Marcus Alwes / Bramscher Nachrichten

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Honda in einen Graben geschleudert und stieß mit dem Heck gegen einen Baum. Der Citroen prallte mit einem ebenfalls entgegenkommenden Opel zusammen und kam anschließend auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Der 30-jährige Honda-Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehren Bramsche, Hesepe und Alfhausen waren mit ca. 70 Einsatzkräften an der Unfallstelle und befreiten den Mann. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. 

Über seinen Gesundheitszustand konnte die Polizei am Dienstagmorgen auf Nachfrage keine weiteren Angaben machen.Seine 24 Jahre alte Beifahrerin, die 49-jährige Opel-Fahrerin und der Unfallverursacher erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden ebenfalls mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die B 68 musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis ca. 21.30 Uhr voll gesperrt werden.

Quelle: https://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/1854969/eine-person-lebensgefaehrlich-verletzt-bei-unfall-in-hesepe-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.